Waagerechter Sportsitz

Von der Babytragetasche zum Sportsitz

Der Vorteil eines Kombi-Kinderwagens ist, dass auf einem Gestell verschiedene Aufsätze für den Nachwuchs montiert werden können – so zum Beispiel beim Wechsel von der Babytragetasche zum Sportsitz. Nun war es auch bei uns soweit, dass wir an unserem Mutsy evo auf den Sportsitz gewechselt sind.

Sportsitz erst ab eigenständigem Sitzen

In vielen Foren und Ratgebern findet man den Hinweis, dass der Nachwuchs erst von der Babytragetasche auf den Sportsitz wechseln soll oder sogar darf, wenn er/sie sitzen kann. Wichtig ist hier, dass die Muskulatur des Nachwuchses erst ab einem Alter von mindestens sechs bis sieben Monaten alt genug ist, um sitzen und die Position halten zu können. Von der liegenden Position des Babys in der Tragetasche zur sitzenden Position im Sportsitz muss der/die Kleine also selbstständig sitzen und die aufrechte Haltung des Oberkörpers halten können. Ist dies nicht der Fall, sollte man bei der Babytragetasche bleiben.

Raus aus dem Karton: Der Sportsitz des Mutsy evo kommt endlich zum Einsatz.
Raus aus dem Karton: Der Sportsitz des Mutsy evo kommt endlich zum Einsatz.

Zu kleine Babytragetaschen

Nun stoßen viele Eltern aber schon vor diesem Zeitpunkt auf das Problem, dass die Abmessungen verschiendener Babytragetaschen zu früh zu klein werden. Der Nachwuchs kann in der Tragetasche also schon bevor er/sie sitzen kann und der Umzug auf den Sportsitz empfohlen wird nicht mehr ausgestreckt in der Tragetasche liegen. Die Beine können zum Beispiel nicht mehr komplett ausgestreckt werden, oder Drehbewegungen werden eingeschränkt. Siftung Warentest hat bei ihren letzten Tests von Kinderwagen darauf hingewiesen, dass bei verschiedenen Modellen zu wenig Platz in der Tragetasche verfügbar ist, um sie überhaupt die ersten sechs Monate einsetzen zu können – so auch bei unserem Mutsy evo.

Innenabmessungen der Babytragetasche des Mutsy evo: Länge 73cm (roter Pfeil), Breite 30cm (grüner Pfeil), Tiefe 15cm (blauer Pfeil)
Innenabmessungen der Babytragetasche des Mutsy evo: Länge 73cm (roter Pfeil), Breite 30cm (grüner Pfeil), Tiefe 15cm (blauer Pfeil)

Unsere Wechselsituation

Der Platz in der Tragetasche ist also zu gering, aber Sitzen kann der Nachwuchs auch noch nicht … was nun? Unsere Tochter war knapp sechs Monate alt, als wir beschlossen, dass die Tragetasche endgültig zu klein ist. Der Wechsel des Aufsatzes musste also vorgenommen werden. Bei unserem Mutsy evo haben wir die glückliche Situation, dass der Sportsitz komplett flach einstellbar ist. Das bedeutet, dass man wie bei der Tragetasche eine ebene Liegefläche bekommt und der Nachwuchs noch gar nicht sitzen können muss. Die fehlenden „Außenwände“ des Sportsitzes waren ebenfalls kein Problem, auch wenn unser Nachwuchs sich schon drehen konnte, als wir umstiegen. Die Lösung sind die Anschnallgurte am Sportsitz. Diese verhindern ein Drehen und damit das Herausfallen des Kindes. Der Vorteil der fehlenden Außenwände: Der Nachwuchs kann ohne Probleme nach rechts und links aus dem Sitz herausschauen, was bei der Tragetasche so nicht möglich war.

Unser Mutsy evo mit komplett waagerecht eingestelltem Sportsitz. Bei kühleren Temperaturen haben wir den Fußsack geschlossen, ansonsten offen.
Unser Mutsy evo mit komplett waagerecht eingestelltem Sportsitz. Bei kühleren Temperaturen haben wir den Fußsack geschlossen, ansonsten offen.

Erste Eindrücke: Der Sportsitz im Einsatz

Die Rückenlehne des Sportsitzes lässt sich am evo sehr einfach über einen Hebel an der Rückseite der Lehne verstellen. So lässt sich der Aufsatz im Handumdrehen in die Waagerechte bringen. Auch das Fußteil lässt sich leicht hochklappen, sodass sich eine komplette Liegefläche vom Kopf bis zu den Füßen ergibt. Den Sportsitz-Aufsatz des Mutsy evo kann man sowohl in als auch gegen die Fahrtrichtung auf das Gestell aufstecken. Selbstverständlich ist unser Sportsitz so aufgesteckt, dass unsere Kleine uns anschauen kann. Ein weiterer Vorteil des Sportsitzes ist, dass dieser im Kofferraum unseres VW Polo noch weniger Platz einnimmt, als die Babytragetasche. An kühleren Tagen nutzen wir übrigens bei Spaziergängen noch den optional verfügbaren Fußsack für den Sportsitz des evo. In geschlossenem Zustand ist unsere Kleine rundum gut eingepackt. Wenn es wärmer ist, kann der Fußsack per Reißverschluss nach oben hin geöffnet werden – der „Deckel“ lässt sich komplett abnehmen. So ist der Sportsitz als Liegefläche besser gepolstert. Das Verdeck im Kopfbereich lässt sich durch einen Reißverschluss ebenfalls noch etwas weiter aufklappen. Allerdings überdeckt das Verdeck auch dann noch nicht so viel wie bei dem Verdeck der Tragetasche. Daher haben wir uns entschieden, noch ein kleines Sonnensegel zum Spannen zwischen Verdeck und Schiebegriff zu kaufen (z.B. hier bei Rossmann).

Sportsitz mit geöffnetem Fußsack am Mutsy evo.
Sportsitz mit geöffnetem Fußsack am Mutsy evo.