Kinderwagenauswahl per Katalog

Auf der Suche nach dem richtigen Kinderwagen – aber wo sucht man am besten?

In Zeiten des omnipräsenten E-Commerce und riesiger Outlets vergisst man schnell, dass es in vielen Orten spezialisierte Händler für Baby- und Kinderprodukte. Doch können die Händler vor Ort mit ihren Konkurrenten, den Shops im Internet und den Outlets in den Randgebieten der Städte mithalten? Wo suche ich am besten?

Einen Kinderwagen zu bekommen ist heutzutage kein Problem mehr. Neben den klassischen Kinderfachmärkten in jedem Ort, in dem man meist alles wichtige für seinen Nachwuchs bekommen kann, gibt es heutzutage eine Vielzahl an Alternativen, um an einen Kinderwagen zu kommen. Grundsätzlich ist es vor dem Kauf wichtig, sich zu dem Thema KInderwagen ausführlich zu informieren. Was bietet einem der Markt an? Was ist uns wichtig beim Kauf? Welche Hersteller gibt es? Und vor allem, wie viel sind wir bereit für einen Kinderwagen auszugeben? Darf es auch ein gebrauchter Kinderwagen sein? Um diese Fragen beantworten und sich ein konkreteres Bild machen zu können, empfiehlt es sich, möglichst mehrere Informationsquellen und Anbieter abzuklappern.

Kinderwagenauswahl beim Fachhändler vor Ort

Kinderwagenauswahl im Geschäft

Neben den lokalen Händlern, welche auf jeden Fall einen Besuch wert sind, da sie eine gute, zumeist individuelle Beratung bieten und häufig auch gute Sonderangebote haben, gibt es die Outlets. Hier ist die Beratung meist nicht so ausführlich, dafür ist die Auswahl – besonders auch in Hinblick auf Auslaufmodelle oder Sonderposten – größer als bei dem lokalen Händler. Daneben gibt es auch in vielen Städten spezielle Kinderflohmärkte, auf denen gebrauchte Kinderwagen zu günstigen Preisen zu haben sind. Zusätzlich kann man sich hier mit den Verkäufern, meist ja selbst junge Eltern, über die Erfahrungen mit dem Kinderwagenmodell austauschen.

Prospektseite mit Kinderwagenangeboten

Kinderwagenauswahl im Internet

In der digitalen Welt gibt es reichlich Entsprechungen der im vorherigen Absatz aufgeführten Anbieter: Die Zahl der Online-Shops für Kinderwagen und Babyprodukte ist immens und regelrecht unüberschaubar. Die Auswahl an Kinderwagen ist riesig, man wird fast erschlagen und muss erstmal einen Einstieg finden. Fast alle Shops bieten Modelle verschiedener Hersteller an, teilweise kann man sich den Kinderwagen auch auf der Seite individuell konfigurieren. Auch manche Hersteller betreiben seit kurzem eigene Onlineshops inkl. Konfigurator (zum Beispiel Joolz und Bugaboo). Und dann gibt es natürlich auch noch verschiedene Plattformen im Internet, auf denen man gebrauchte Kinderwagen kaufen kann, allen vorweg natürlich Ebay.

An dieser Stelle sollte nicht vergessen werden, dass man häufig auch im Verwandten- oder Bekanntenkreis jemanden hat, der einen Kinderwagen gebraucht abzugeben hat. Neben der Erfahrungswerte, die man mit dem Kinderwagen hier bekommen kann, ist der Preis auch meist sehr gut. Umhören lohnt sich also.

Ein kleiner Erfahrungsbericht

Der erste Weg führte uns nach kurzer Recherche im Internet zu einem Outlet unweit von Bielefeld, unserem Wohnort. In der ehemaligen Fabrikhalle fanden wir eine große Auswahl an Kinderwagenmodellen von verschiedenen Herstellern vor und schauten uns erstmal eine Weile um – eine Art Inspirationsphase – da wir uns bis zu diesem Besuch tatsächlich noch kaum näher mit dem Thema Kinderwagen beschäftigt hatten. So schauten wir uns ganz unbedarft die ausgestellten Kinderwagenmodelle an, probierten ein paar Modelle aus und überlegten, was wohl bei der Kinderwagenauswahl wichtig sein kann. Unsere ersten Fragen an uns selbst: Passt der Kinderwagen zusammengeklappt überhaupt in unserem VW Polo? Wie groß muss der Kinderwagenkorb, also der Aufsatz für die ersten etwa sechs oder sieben Monate des Babys sein? Aus welchem Material sollten Wagen und Korb sein? In dem Outlet waren übrigens hauptsächlich Vorjahresmodelle und Auslaufmodelle im Angebot. Die Preise sind hier etwas günstiger als für die aktuellen Modelle der Hersteller. Eine erste oberflächliche Beratung gab es in dem Outlet übrigens auch. Unser Favorit war – zugegebenermaßen aufgrund der Farbe des Korbs – der Mutsy Evo.

Mutsy Evo 2015 pacific

Nach dem Besuch im Outlet recherchierten wir dann etwas im Netz zu den Herstellern, Modellen, und versuchten unsere Fragen aus dem Besuch im Outlet zu beantworten. Im Internet waren wir von der Fülle an Angeboten schnell gesättigt und beschlossen, am nächsten Wochenende einen lokalen Händler in Bielefeld aufzusuchen und uns dort umzuschauen, aber eben auch ausführlich beraten zu lassen.

Interessant ist ab diesem Zeitpunkt übrigens, dass einem gefühlt unendlich viele junge Paare mit Kinderwagen begegenen. Die ganze Stadt scheint einen plötzlichen Babyboom erlebt zu haben. Mit einem Mal offenbart sich einem eine ganz neue Welt, für die man zuvor nie ein Auge hatte. Außerdem achtet man ab diesem Zeitpunkt auch ganz genau darauf, welche Kinderwagenmarke und welches Kinderwagenmodell die anderen so vor sich her schieben.